Lohn und Gehalt – was ist der Unterschied?

Lohn und Gehalt – was ist der Unterschied?

Hand aufs Herz: Gehörst du zu den Menschen, die Lohn und Gehalt synonym verwenden? Kein Wunder, denn beides stellt die Entlohnung nach getaner Arbeit dar. Sowohl Lohn als auch Gehalt bedeuten ein paar Scheinchen mehr auf dem Konto. Ganz gleich sind die beiden allerdings nicht. Denn auch wenn Lohn und Gehalt in der Umgangssprache häufig verwendet werden, um das Gleiche auszudrücken, gibt es einen Unterschied. In erster Linie spielt der Unterschied von Gehalt und Lohn für den Arbeitgeber eine Rolle. Denn er muss für die Lohnbuchhaltung wissen, welcher seiner Mitarbeiter ein Gehalt und welcher einen Lohn ausgezahlt bekommt. Zeitgold erklärt dir übersichtlich, worin genau bei Lohn und Gehalt der Unterschied besteht. 

Lohn – was ist das eigentlich?

Kommen wir zunächst zum Thema Lohn. Dieser hängt von der tatsächlichen Arbeitszeit beziehungsweise der erbrachten Leistung ab. Der Mitarbeiter arbeitet nicht für eine festgelegte Anzahl von Stunden für eine fixe Summe x im Monat. Stattdessen ist die Abrechnung flexibel. Dies ist beispielsweise durch das Schreiben und Abrechnen von geleisteten Stunden gegeben. Alternativ zur Stundenabrechnung kann auch eine erbrachte Leistung mit einem bestimmten Lohn vergütet werden. Eine Aushilfe erhält beispielsweise für das Catering bei einem Event eine festgelegte Summe statt jede Stunde einzeln zu berechnen. Ob das Event nach drei Stunden vorbei ist oder die Gäste deutlich länger bleiben, spielt für den Lohn nun keine Rolle mehr.

Merke dir zum Lohn

Am Ende des Monats erhält der Mitarbeiter nicht immer die gleiche Summe. Der Lohn schwankt je nach geleisteter Arbeit. Oft erhalten freie Mitarbeiter, Aushilfen oder Werkstudenten eine Lohnabrechnung. 

Gehalt – was bedeutet das?

Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die Bedeutung des Gehalts. Ein Gehalt bekommen alle diejenigen Mitarbeiter ausgezahlt, die jeden Monat einen festgelegten Betrag verdienen. Die Summe ihres Gehalts und die daran geknüpften Verpflichtungen beziehungsweise die Anzahl der Arbeitsstunden sind im Arbeitsvertrag geregelt und unabhängig von der tatsächlich erbrachten Leistung immer gleich. Ein fest angestellter Mitarbeiter, der ein Gehalt bekommt, wird auch im Urlaub, an Feier- oder Krankheitstagen bezahlt. 

Merke dir zum Gehalt

Am Ende des Monats bekommt der Angestellte immer die gleiche Summe ausgezahlt ー sofern nichts anderes verhandelt wurde. Boni sind davon ausgenommen. Alle Mitarbeiter, die fest angestellt sind und festgelegte Arbeitszeiten zu einer festgelegten Summe haben, erhalten ein Gehalt. 

Der Unterschied zwischen Gehalt und Lohn

Zusammengefasst, was ist der Unterschied zwischen Gehalt und Lohn? Arbeitet ein Mitarbeiter auf Stunden- oder Projektbasis, erhält er einen Lohn und damit auch eine Lohnabrechnung. Sein Gehalt kann von Monat zu Monat variieren. Arbeitet ein Mitarbeiter für ein fixe Summe im Monat, erhält er ein Gehalt und damit eine Gehaltsabrechnung. Er verdient jeden Monat die gleiche Summe.

Lohn und Gehalt: Vom Unterschied zur Gemeinsamkeit

Lohn und Gehalt werden in der Praxis häufig miteinander vertauscht beziehungsweise in einem Atemzug genannt. Das kommt nicht von ungefähr. Denn Lohn und Gehalt sind zwar nicht das Gleiche, haben allerdings dennoch einige Gemeinsamkeiten. Sowohl Lohn als auch Gehalt gehören zu den Arbeitsentgelten, die auch Einkommen oder Verdienst genannt werden. Das bedeutet kurz gesagt eine Bezahlung für den Arbeitnehmer. Sprich Geld, das er für geleistete Arbeit von seinem Arbeitgeber erhält. 

Lohn und Gehalt werden beide als Bruttobetrag angegeben. Von dieser Summe gehen noch Lohnsteuer und Sozialabgaben ab und erst daraus ergibt sich der Netto-lohn beziehungsweise das Nettogehalt. Sowohl Lohn als auch Gehalt sind an den Mindestlohn gebunden. Höhere Beträge können natürlich ausgehandelt werden. 

Wir machen keine Steuerberatung. Zeitgold ersetzt keinen zertifizierten Steuerberater. Alle Angaben ohne Gewähr.