5 Phasen, die jeder bei der Buchhaltung durchläuft

5 Phasen, die jeder bei der Buchhaltung durchläuft

Phase 1: Erstmal Pause

Endlich hast du es geschafft. Du machst drei Kreuze, denn die Buchhaltung für den letzten Monat ist nach etlichen Nachtschichten geschafft. Sich jetzt schon wieder an den aktuellen Monat setzen? Auf keinen Fall! Erstmal eine Pause gönnen und von den Strapazen erholen. Bleiben schließlich noch ein paar Wochen Zeit, bis die Bücher wieder zum Steuerberater müssen. 

Phase 2: Gut Ding will Weile haben

Okaaaay. Die Erinnerungen an das anstrengende Monatsende verblassen so langsam. Die Buchhaltung für diesen Monat scheint allerdings auch noch in weiter Ferne. Dir bleibt noch genug Zeit – warum jetzt schon Belege sortieren und Kontoauszüge drucken. Nicht mit dir. Du lässt dir die gute Laune noch nicht verderben. Die Buchhaltung hat auch später noch Zeit. Und so vergeht wieder eine Woche. 

Phase 3: Was du morgen kannst besorgen

Mittlerweile wird es unausweichlich, dass du dich weiterhin vor der Buchhaltung drückst. Der Stapel mit allen Belegen neben der Kasse wird höher und droht bald zu kippen. Widerwillig schreibst du die vorbereitende Buchhaltung auf deine innere To-do-Liste für diese Woche. Noch bist du optimistisch, dass du das Thema auch tatsächlich angehen wirst. Dagegen spricht der innere Schweinehund und deine Art, Dinge aufzuschieben. Schließlich hast du auch noch ein Alltagsgeschäft zu führen.

Phase 4: Alles hat mal ein Ende

Super Sache! Du hast deine vorbereitende Buchhaltung mal wieder bis auf den letzten Drücker hinausgezögert. Inzwischen haben sich so viele Belege angesammelt, dass du gar nicht weißt, wo du überhaupt anfangen sollst. Das steigert deine Motivation nicht gerade. Mit dem schlechten Gewissen im Nacken fängst du langsam an, die Belege auf Thermopapier zu kopieren. Puh – das sind aber viele …

Phase 5: Final Countdown 

Wie sollte es anders sein? Du stehst unter Zeitdruck – mal wieder. Eigentlich müsste deine Buchhaltung schon beim Steuerberater liegen, damit er den Monat stressfrei abschließen kann. Doch soweit bist du noch lange nicht. Gerade machst du vor allem eines: dich ärgern, dass du nicht früher angefangen hast. Jetzt liegt ein arbeitsintensiver Sonntag und eine Nachtschicht vor dir. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch jede Menge Nerven. Komplett abgespannt hast du es endlich geschafft. Die Buchhaltung ist erledigt. Doch eines lass dir gesagt sein: Mit der Buchhaltung verhält es sich wie mit dem Pink Panther, der sich mit den Worten verabschiedet: Ich komm´ wieder, keine Frage!

[https://www.zeitgold.com/jetzt-loslegen/](Mehr erfahren) Jetzt Zeitgold erleben

Die Buchhaltung entspannt vorbereiten und effizient mit dem Steuerberater zusammenarbeiten? Mit Zeitgold wird alles ganz einfach. Lass dir deine Vorteile in einer persönlichen App-Demo aufzeigen. Jetzt anmelden und loslegen!