7-Kontakte-Regel: die Geheimwaffe für Unternehmer

7-Kontakte-Regel: die Geheimwaffe für Unternehmer

Wer mit seinem Unternehmen groß herauskommen möchte, kommt um Werbung nicht umhin. Dafür gibt es diverse Möglichkeiten. Doch mit einem Mal Werbung schalten und auf den großen Erfolg hoffen – das funktioniert in der Realität kaum. Die 7-Kontakte-Regel zeigt, wieso das nicht klappen kann. 

7-Kontakte-Regel – was ist das? 

Der Marketing-Grundsatz der 7-Kontakte-Regel besagt, dass ein Kunde eine Werbung sieben mal sehen muss, bevor er handelt und beispielsweise ein Produkt kauft oder sich im Geschäft darüber informiert.

Hierfür gibt es etliche wissenschaftliche Belege von diversen Rechercheinstituten in den USA. Die sieben gilt als Durchschnittswert. Einige Kunden kaufen auch schon früher, bei anderen dauert es noch länger. Eines wird so oder so deutlich: Kundengewinnung braucht einen kontinuierlichen Kontakt. 

7-Kontakte-Regel – die Strategie

Fokussiere dich bei deiner Marketingstrategie nicht nur auf einen Kanal. Nutze für dein Café beispielsweise soziale Medien ebenso wie Flyer und Events. Je mehr „Touchpoints” du mit deinen potenziellen Kunden hast, umso schneller kannst du sie für dich gewinnen. Wie du erfolgreiches Influencer-Marketing betreibst, erfährst du hier. Ebenso wichtig: Reaktiviere Personen, mit denen du bereits in Kontakt standest.

Hast du eine Agentur, einen Handwerksbetrieb oder einen Salon? 

  • Baue den Kontakt zu deiner Zielgruppe auf. Nutze Newsletter, einen Briefeinwurf oder auch Facebook, um über Neuerungen in deinem Geschäft aufmerksam zu machen. 
  • Verschicke Neujahrs- oder Geburtstagsgrüße, wenn du die Daten von potenziellen Kunden besitzt.
  • Versuche, durch diese „Touchpoints” Sympathie und Vertrauen aufzubauen.

Marketing: auf das Timing kommt es an

Schauen wir uns die 7-Kontakte-Regel anhand eines konkreten Beispiels an. Du planst ein besonderes Event in deinem Restaurant, du bringst ein neues Produkt auf den Markt oder es steht eine Wiedereröffnung an.

Dafür möchtest du so viele Kunden wie möglich und bewirbst deine Veranstaltung beziehungsweise dein Produkt. Hierbei spielt das Timing eine ausschlaggebende Rolle. 

Beginnst du mit der Werbung zu weit im Voraus, gerät sie bis zum wichtigen Tag X wieder in Vergessenheit. Startest du zu spät, erreichst du nicht mehr genug Leute und erst recht erzielst du keine sieben Kontakte mehr. 

Als Faustregel gilt: Plane den Beginn der Werbung drei bis vier Wochen vor dem Event oder der Produkteinführung. Ab dem Zeitpunkt solltest du verschiedene Werbekanäle nutzen und regelmäßig Erinnerungen posten. Hast du ein Event bei Facebook erstellt, kannst du automatisch Erinnerungen an alle Interessenten schicken lassen.

Wir machen keine Steuerberatung. Zeitgold ersetzt keinen zertifizierten Steuerberater. Alle Angaben ohne Gewähr.

[https://www.zeitgold.com/jetzt-loslegen/?utm_source=organic&utm_medium=blog&utm_campaign=7-Kontakte-Regel](Mehr erfahren) Jetzt Zeitgold erleben

Erfahre, wie du mit der Zeitgold App nicht nur Zeit, Geld und Nerven sparst, sondern auch dein Unternehmen strategisch vorantreibst. Melde dich jetzt zu einer unverbindlichen Kurzberatung an und erlebe die Vorzüge der App in einer Live-Demo.